Ameisen im Bett!

ich_lang_2048Mein großer Kleiner schläft ja meist bei uns im Bett. Ist gar nichts Ungewöhnliches bei uns, meist genieße ich es auch sehr und nehme den wenigen Platz für einen guten Schlaf von meinem „Baby“ in Kauf. Doch manchmal schläft der kleine Mann dennoch nicht gut. Er träumt sehr intensiv und plaudert im Schlaf. Hin und wieder brüllt er auch und schreit auf. Er weint nicht, sondern er schreit im Traum irgendjemanden an (meist fällt ein Name eines Kindergartenfreundes) und schläft dann seelenruhig weiter.

Mittlerweile habe ich mich an seine nächtliche Konversation schon gewöhnt und meist lässt es mich nach einem kurzen Hochschrecken und Arm um ihn legen, wieder gut weiterschlafen. 

Unlängst bin ich aber mitten in der Nacht kerzengerade im Bett gesessen und habe leicht Panik bekommen. Es war eine Nacht wie immer: mein Lieblingsmann und ich sind kurz vor Mitternacht ins Bett gegangen. Gegen 01.00 Uhr haben wir wie immer ein kurzes Knarren und dann 10 tapsende Schritte gehört. Dann ein erleichternder Plumps und plötzlich ein warmer kleiner Körper in der Mitte des Bettes. Ich bekomme das meist gar nicht mit und schlafe selbst wie ein Baby.

Plötzlich – es war schon leicht dämmrig – schreit der Kleine auf

„Mama, Mama – da sind Ameisen – HILFE“

Durch das Gebrüll bin ich aufgewacht und in meinem Unterbewusstsein schrillten die Alarmglocken!

Ameisen?????

Ameisen im Bett!!!!

Ameisen in unserem Bett! Verdammt! Ich bin hochgeschreckt und habe links und rechts nach kleinen schwarzen sich bewegenden Punkten gesucht. Doch nichts. Da lagen lediglich mein kleiner Mann und mein großer Mann neben mir im Bett. Keine Ameisen. Kein anderes Ungeziefer.

Nach einer kurzen Verschnaufpause habe ich realisiert, dass der Kleine wieder geträumt hat. Im Nachhinein ist mir eingefallen, dass unsere Große am Tag davor ein paar Ameisen auf ihrem Fuß hatte. Offensichtlich hat er das im Traum verarbeitet. Ich konnte diesmal nicht so schnell wie sonst einschlafen, denn ich war putzmunter. Hauptsache ich hatte keine Ameisen sondern nur zwei gut schlafende Männer im Bett…

Print Friendly