Gewickelte Buchstaben

Ich wollte immer schon Buchstaben-Deko fürs Wohnzimmer haben. Bisher habe ich aber keine ansprechende bzw. leistbare gefunden. Außer für Weihnachten, aber die ist ja definitiv nicht geeignet sie ganzjährig stehen oder hängen zu lassen. Somit – selbst ist die Frau – ran an Karton und Wolle! Meine Buchstaben passen perfekt zur restlichen Herbstdeko und zieren nun unser Wohnzimmer!

Buchstaben HOME

Gewickelte Buchstaben – das benötigt man:

  • dicken Karton oder Pappe
  • genügend Wolle
  • Filz
  • etwas Klebstoff
  • dickes Klebeband

Und so gelingen die Wickel-Buchstaben:

Zuerst habe ich die Buchstaben auf einem Pappkarton aufgezeichnet und mit Hilfe eines Stanley-Messers ausgeschnitten.Damit der Karton auch stabil bleibt, habe ich die Buchstaben noch mit etwas dickem Paketklebeband umklebt. Und dann ging es auch schon ans Wickeln.  Das „H“, „O“ und „E“ waren relativ simpel, einfach darauf los wickeln und am Ende bzw. an Kanten etwas Flüssigkleber darauf geben.

Wickelbuchstaben
Das „M“ war allerdings eine wirkliche Herausforderung. Egal was ich versucht habe, die Wolle wollte einfach an den Schrägen nicht halten. Selbst das doppelseitige Klebeband konnte sie nicht davon überzeugen da zu bleiben, wo sie bleiben sollte. Nach einigen gescheiterten Versuchen habe ich es dann mit Filz probiert. Hier habe ich den Filz anhand des „M“ etwas zugeschnitten – überall in etwa 2cm breiter als das Original. Anschließend habe ich den Filz mit etwas Heißkleber angebracht und den überlappenden Filz auf der Rückseite angeklebt. Zum Abschluss habe ich den Buchstaben noch mit etwas Wolle umwickelt – und fertig ist die Buchstaben-Reihe!

Wickelbuchstaben
Ab damit zu RUMs!

Print Friendly