Kaputte Kinderstrumpfhose!

Die Strumpfhosen meiner Tochter müssen wirklich viel Aushalten – sie dürfen täglich am Boden rumrutschen, müssen Kleber und Stifte über sich ergehen lassen, am Spielplatz durchhalten und das mindestens eine Saison lang. Hin und wieder verabschiedet sich aber doch die eine oder andere, weil sie dem Druck und der Energie kleiner Kinderfüsse nicht mehr standhalten.

Und dann müsste sie eigentlich in den Müll wandern. Aber eigentlich ist der Stoff viel zu wertvoll! Er ist nämlich wunderbar dehnbar, angenehm zu tragen und meist in einer tollen knalligen Farbe. Somit habe ich mich nach den alten Kindersocken auch der kaputten Strumpfhose gewidmet und etwas herumgewerkt. Wieder nichts äusserst kreatives, aber dafür ein flottes Upcycling Projekt: aus der kaputten Strumpfhose sind ganz einfache Haarbänder entstanden.


Haarband-2Haarband-1

Ich habe zwei linke Hände an der Nähmaschine, deshalb sind auch so kleine Miniprojekte eine absolute Herausforderung für mich!

Und so gelingt das Haarband:

Zuerst wird der Fuß und der Bund abgeschnitten, damit man nur einen langen Schlauch hat.

Haarband-Schritt1
Der Schlauch wird nun der Längs nach aufgeschnitten.

Haarband-Schritt2
Und danach wird ein Streifen abgeschnitten.

Haarband-Schritt3

Dieser Streifen wird von der Länge am Kinderkopf angepasst und dann Kante an Kante aneinander genäht. Der Stoff ist wunderbar elastisch und ringelt sich ein, somit erspart man sich das Umnähen an den Rändern.

Haarband-3
Ich bin gespannt, was heute so beim Creadienstag los ist!

Print Friendly