Kinderarmband aus Flaschenverschlüssen

Unglaublich was man aus Müll alles so werken kann. Momentan liegen noch immer eine Menge Flaschenverschlüsse auf meinem Schreibtisch. Oft sitze ich dann und begutachte den Müll auf meinem Tisch und probiere ohne Plan so einiges aus. Diesmal ist mir sogar wieder etwas brauchbares gelungen: etwas Schmuck für meine große Kleine, die nie genug Armbänder hat!

Kinderarmband-1

Das benötigt man für das Kinderarmband:

  • Flaschenverschlüsse
  • Washi Tape
  • Holzperlen
  • Gummiband

Kinderarmband_Material

Und so gelingt das Kinderarmband:

Zuerst beklebt man die Verschlüsse mit Washi Tape. Ich habe jeweils zwei Streifen oben geklebt und dann rundherum noch einen. Anschließend macht man mit einer spitzen Nadel oder einem Prickwerkzeug ein oder zwei Löcher um danach mit einem Gummiband durchzufädeln.

Kinderarmband_Schritt1
Beim ersten Verschluss habe ich auf beide Seiten jeweils eine Perle gefädelt. Die Perle innen wird verknotet und dient dazu, dass das Gummiband nicht so leicht wieder ausfädelt. Danach kann man schon den nächsten Verschluss auffädeln – natürlich muss man auch hier vorher ein Loch machen.

Kinderarmband_Schritt2
Das kann man beliebig oft machen, aber für die dünnen Ärmchen meiner Kinder reichen vier bis fünf Verschlüsse mit jeweils einer Perle. Bei dem blauen Armband habe ich noch oben in die Verschlüsse Löcher gebohrt und Brads eingesetzt.

Kinderarmband-3
Mein Lieblingsarmband ist übrigens das Piratenarmband, ich konnte mich aber trennen und hab es meinen Kindern geschenkt:

Kinderarmband-2

Die Flaschenverschlüsse entwickeln sich schön langsam zu meinem Lieblingsmüll, denn sie sind vielseitiger als man denkt! Mehr dazu gibt es dann in ein paar Tagen… Aber davor gehts noch ab zum Creadienstag!

Print Friendly