Hendl datet Rosmarin – Rosmarinhuhn

Unser Rosmarin-Strauch wuchert und wuchert. Soviel können wir die nächsten 5 Jahre nicht verwerten wenn ich nicht noch eine gute Eingebung habe. Letztes Wochenende haben wir zumindest etwas verwerten können, denn wir haben spontan ein Rosmarin-Hendl gekocht – so ein richtig Rustikales!

Rosmarin-Hendl-1

Zutaten für das Rosmarinhuhn:

  • Hühnerbrüste
  • reichlich Rosmarin
  • Knoblauchzehen
  • Meersalz

Und so gelingt das Rosmarinhuhn:

Die Hühnerbrüste werden geputzt und anschließend in etwas Olivenöl angebraten. Danach kommen sie in eine ofenfeste Form gemeinsam mit einer Menge Rosmarin, Knoblauchzehen und Meersalz – alles gut durchmischen und bei etwas 180° für 50 Minuten garen.

Als Beilage gab es Gemüse und Salat.

Rosmarin-Hendl-2

Und hier unsere Beurteilung:

Großes Mädchen: nachdem sie den Rosmarin und Knoblauch weggekratzt hat, war es genießbar für die kleine Madame.

Kleiner Bub: hat es geschmeckt, soweit man das bei ihm momentan sagen kann. Alles was nicht süß ist, ist jetzt nicht sooo sein Favorit.

Mann: ratz-fatz-weg-wars!

Ich: Fand es auch sehr gut und flott gemacht! Zum Glück haben wir noch genügend Rosmarin, damit wir es demnächst nochmals kochen können!

Print Friendly