Stifte-Halter aus Jeansresten

Welche Mama kennt das nicht… vor allem bei Burschen sind die Jeans an den Knien bald durchgewetzt und somit kaputt. Natürlich könnte ich mich hinsetzen, die Jeans auftrennen und beflicken. Also rein theoretisch – wenn ich es könnte. Und den Willen dazu hätte. Ich hatte bisher nur die Motivation die kaputte Jeans auf die Seite zu räumen und mich etwas zu ärgern.

Aber was tun mit den löchrigen Jeans? Ich habe sie nun willkürlich zerschnitten und ein paar Projekte damit vor. Vorab habe ich aber einen Stifthalter gemacht – ein richtiges feines Upcycling Produkt!

Stiftehalter Jeans II

Das benötigt man für den Stifte-Halter aus Jeansresten:

  • eine alte große Dose
  • 3 hintere Jeans-Hosentaschen (in Kindergröße)
  • Jeansnähte (zB Innenseite der Beine)
  • Spitzenbänder
  • Heißkleber

Und so gelingt der Stifte-Halter aus Jeansresten:

Die alten Jeans werden zerschnitten und die Jeanstaschen herausgelöst. Ich habe links und rechts von den Taschen ca. einen Zentimeter Jeansstoff dran gelassen. Um die unschönen Klebestellen zu verstecken habe ich noch weitere Jeansnähte (zB aus der Innenseite der Beine ausgeschnitten).Dann werden die Jeanstaschen mit Heißkleber an die Dose angeklebt (Achtung: Dose = Metall = hitzedurchlässig). Die Jeansnähte habe ich dann zwischen die Taschen geklebt sowie auch an der Öffnung der Dose. Drumherum habe ich noch ein Spitzenband geklebt. Fertig ist der praktische Stifthalter, in den man auch seitlich etwas reinstecken kann!

DSC_0310 (1)
Damit geht es nun zu RUMs und Create in Austria!

Print Friendly