Almkranz mit Kuhglocke

Schon letztes Jahr hatten wir ein bisschen Almfeeling bei uns zu Hause. Eigentlich ist das aus der Not passiert, denn ich wollte unbedingt nach Weihnachten Winterdeko kaufen und habe nichts gefunden. Ausser weihnachtliche Sachen im Abverkauf. Aber ich wollte nichts weihnachtliches – sondern einfach nur winterliches! Keine Chance – offensichtlich ist das einfach nicht gefragt. Ab Anfang Jänner stehen in diversen Dekogeschäften nur mehr Frühlingssachen. Im Jänner daheim aber frühlingshafte Sachen aufzustellen passt gar nicht. Somit habe ich einzelne Stückchen gekauft die mich an eine winterliche Alm erinnern und ein bisschen was zusammengebastelt. Milchkännchen hier, ein paar Almherzchen da, ein paar Äste in Gläschen und fertig war die Deko. Aber damit man auch wusste worauf man sich einlässt, wenn man das Haus betritt, wollte ich noch einen passenden Türkranz haben. Und den hab ich mir innerhalb von ein paar Minutchen selber gemacht und meine damals frisch erstandene Kuhglocke mit eingebunden!

Almkranz

Und das benötigt man für den Almkranz:

  • Kuhglocke
  • Kranz aus Holzästen
  • Dekoband
  • diverse Naturdeko
  • Heißkleber

Kuhglocke

Und so gelingt der Almkranz:

Zuerst habe ich das Dekoband ein paar mal um den Kranz gewickelt und die Kuhglocke miteingebunden. Anschliessend werden nach Belieben ein paar Dekostücke mit Heißkleber angeklebt. Zum Schluß kommt noch ein Dekoband um den Kranz damit man ihn auch aufhängen kann. Nach dem Prinzip mache ich übrigens alle meine Türkränze. Ein bisschen Dekoband rumwickeln, Deko draufkleben und schon gehts ab an die Tür – ganz easy, schnell und dekorativ!

Almkranz Detail
Dieses Jahr schmückt der Almkranz wieder unsere Haustür – allerdings innen. Denn aussen bewacht ein Schneemann unsere Tür. Mit meiner geliebten Kuhglocke läute ich jetzt zu RUMs!

Milchkännchen

Print Friendly, PDF & Email