Fühltuch für die Kleinsten

Nadelspiele schreibt:

Was schenkt man, wenn alle etwas Selbstgemachtes erwarten? Diese Frage stellt sich mir leider allzu oft. Wir sind demnächst auf einer Taufe eingeladen. So habe ich ein Fühltuch für das knapp zwei Monate alte Baby entworfen!

Für das Fühltuch benötigt man:

  • ein oder zwei Gästehandtücher (billiger als Meterware)
  • einige Webbänder, Schnüre und
  • ev. auch einen Beißring (gibt´s im Drogeriemarkt)

CIMG6205

Und so gelingt das Fühltuch:

Das Tuch kann nach Belieben zugeschnitten werden. Aus einem Gästehandtuch geht sich ein Tuch in der Größe 16 x 25 gut aus. Ich habe mich für zwei Farben entschieden und dafür jeweils ein halbes Gästehandtuch verwendet. Wenn man will, kann man auch den Namen aufsticken, so wird das Geschenk noch individueller.
Dann platziert man die Webbänder, Schnüre etc. und steckt sie fest. Wichtig dabei ist, dass die Teile nach innen schauen, weil das Tuch später gewendet werden muss. Alles gut festnähen, damit das Tuch sowohl die Waschmaschine als auch kräftige Kinder heil übersteht.

CIMG6208

Nun kommt der zweite Teil (blau) über den ersten Teil und wird rundherum bis auf ein kleines Stück zum Wenden aufgenäht. Ich habe für die beiden Beißringe die Schnüre so lange gelassen, sodass sie abgenommen bzw. ausgetauscht werden können.


CIMG6210

Abschließend das Teil wenden, die Beißringe befestigen und die paar Zentimeter noch mit der Nähmaschine zunähen.

CIMG6212

Fertig ist das erste Spielzeug! Viel Spaß beim Nachmachen!

Print Friendly, PDF & Email