Marienkäfer & Windeln = Marienkäfer-Windeltasche!

Ein Kollege von mir hat vor ein paar Wochen das erste Baby bekommen. Obwohl ich – zum Glück – nicht im geringsten an dieser Schwangerschaft beteiligt war, hab ich dennoch mitgefühlt und mitgefiebert. Mit ihm und mit seiner Frau und natürlich mit dem Baby. Man fühlt sich dann immer etwas zurück versetzt in die eigenen Schwangerschaften und kann super gut verstehen, wie es Frau bzw. Mann dabei geht.

Als das Baby endlich da war, wollten wir ihn bzw. die Kleine auch beschenken. Aber was bitte nun schenkt man einem Paar, die super gut ausgestattet und organisiert in die erste Babyzeit gehen? Klar für mich war – es muss etwas Selbstgemachtes sein, aber auch etwas, dass man braucht und nicht gleich in die nächste Ecke schmeißt!

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich die Windeln immer im Wickeltisch in der Kommode verstaut hatte. Manchmal ist es aber recht unpraktisch, wenn man mit der einen Hand das Baby festhalten bzw. dafür sorgen muss, dass es nicht runterpurzelt und mit der anderen Hand mühsam die Lade aufmachen muss um eine Windel rauszufummeln. Somit – die Idee war geboren: eine Windeltasche musste es werden, die man an der Wand oder an der Kommode so anbringen kann, dass man ho-ruck eine Windel entnehmen kann. Süß muss sie auch aussehen und bitte nicht zu kompliziert, denn alles was stoffig ist muss genäht werden und wie ihr ja sicher schon wisst – ich bin nicht so gut befreundet mit meiner Nähmaschine. Und so wurde meine Marienkäfer- Windeltasche geboren:

Windeltasche Marienkäfer

Das benötigt man für die Marienkäfer-Windeltasche:

  • 1 A3 Platte dicken roten Filz (ca. 0,5mm dick)
  • 1 A3 Platte dicken schwarzen Filz (ca. 0,5mm dick)
  • 2 große rote Knöpfe (ich hatte keine roten und habe naturbelassene Holzknöpfe einfach angemalt)
  • 2 kleinere schwarze Knöpfe
  • 1 schwarzes Webband (ca. 2cm breit)

Und so gelingt die Marienkäfer-Windeltasche:

Zuerst wird der schwarze Filz zugeschnitten, dafür habe ich vorher auf einem A3 Blatt Papier die Marienkäfer-Form aufgezeichnet und ausgeschnitten und dann auf den schwarzen Filz übertragen. Die rote Filzplatte wurde ebenfalls dementsprechend zugeschnitten und ca. ein Drittel gerade abgeschnitten.

In die Mitte des roten Filzes habe ich der längs nach einen Strich gezeichnet, den ich dann mit einem schwarzen Faden mehrmals nachgenäht habe. Aus den Resten des schwarzen Filz habe ich insgesamt 8 Kreise ausgeschnitten und an den roten Filz angenäht.

Windeltasche Marienkäfer
Unglaublich, aber meine Nähmaschine hat den dicken Filz tatsächlich geschafft und ohne Probleme genäht. Als alle Punkte angebracht waren, habe ich beide Filzplatten verkehrt aufeinander gelegt, zusammengenäht und anschließend gewendet.

Windeltasche Marienkäfer
Für den Henkel wurde noch das Webband angebracht und die Knöpfe auf die Naht genäht um sie zu verstecken.

Windeltasche Marienkäfer
Fertig ist die Marienkäfer-Windeltasche! Kollege und Frau haben sich sehr gefreut, ob das Baby sich freut ist noch offen, denn in ihrer Euphorie haben sie die Kleine tatsächlich in die Windeltasche gesteckt.Wohl gefühlt hat sie sich, aber lang passt sie da sicher nicht rein 🙂

Windeltasche Marienkäfer
Windeltasche Marienkäfer
Und nun ab zum Creadienstag, vielleicht fliegen krabbeln da ja noch mehr Käfer rum?

Print Friendly, PDF & Email