Ofengemüse mit Basilikumcreme

Wochenende ist meistens auch die Zeit wo ich was neues probiere. Lange schon wollt ich mal ein Ofengemüse machen, bisher hatte mich aber der Protest der Familie davon abgehalten. Diesmal habe ich mich aber durchgesetzt und musste dafür ein wenig Gemaule in Kauf nehmen. Nachdem dieses seltsame Zeug am Teller begutachtet und getestet wurde, war die Beurteilung aber dann doch nicht so schlecht wie erwartet. Zusammen mit der Basilikumcreme ist es nämlich die perfekte Kombination – und wenn ein Gemüsestückchen nicht wirklich schmeckt, dann war der Tipp es ganz kräftig in die Creme einzutunken absolut überzeugend!

Ofengemüse

Zutaten für das Ofengemüse mit Basilikumcreme:

  • 2 Zucchini
  • 1 Melanzani (Aubergine)
  • 7 Kartoffeln
  • 1 kleine Packung Champignons
  • 5 Knoblauzehen
  • ein paar Cocktailparadeiser (-tomaten)
  • Rosmarin
  • Meersalz
  • Olivenöl
  • 200g griechisches Naturjoghurt
  • 70g Sauerrahm
  • frischen Basilikum

So gelingt das Ofengemüse mit Basilikumcreme:

Das Gemüse gut waschen. Die Zucchini und Melanzani  in ca. 5mm dicke Scheiben geschnitten, die Champignons und Cocktailparadeiser geteilt. Die Kartoffeln in Spalten schneiden. Knoblauch schälen und das gesamte Gemüse auf einem tiefen Backblech verteilen und gut durchmischen. Frischen Rosmarin, Meersalz und Olivenöl darüber geben und nochmals gut mit den Händen durchmischen. Bei ca. 200° Grad für ca. 35 Minuten garen.

Für die Basilikumcreme das griechische Naturjoghurt, den Sauerrahm, etwas Meersalz und frischen Basilikum vermengen.

Nach der Garzeit das Ofengemüse mit der Basilikumcreme anrichten und geniessen!

Hier unsere Beurteilung:

Großes Mädchen: abgesehen von den Zucchini hat es ihr geschmeckt.

Kleiner Bub: momentan mag er Gemüse – sehr seltsam, aber die Mama machts glücklich.

Mann: ich zitiere – „war gut“ (keine befriedigende Antwort – aber halt typisch Mann)

Ich: liebe es! Genau nach meinem Geschmack und auch noch gesund!

Ofengemüse

Print Friendly, PDF & Email