Upcycling: Mädchenkleid wird Sackerl

Meine kleine Große wächst und wächst. Sie ist schon sooo riesig. Also eigentlich normal für ein Mädchen in ihrem Alter, doch sie war doch grad erst so ein kleines süßes Baby?

Und nun kommt sie in ein paar Wochen schon in die Schule! Nicht nur dass sie in die Schule kommt, je älter sie wird umso größer wird sie auch. Dann ist es wieder soweit – man muss die komplette Garderobe austauschen. Die kleinen süßen Minikleider, die sie abgöttisch liebt, sind schon zu eng. Was für ein Drama, als ich die Kleider aus dem Schrank entfernt hab. Ist ja nicht so, dass sie keine neuen Sachen bekommt, aber Madame hängt aber wirklich sehr an ihren Lieblingskleidern.

Upcycling_Kleid

Ich wollte auch ein paar davon nicht einfach so weggeben, daher habe ich wieder ein ganz schnelles Upcycling gemacht – und vor allem ein sehr praktisches – und zwar eine Tasche bzw. Stoffsackerl:

Upcycling_Kleid
Großartige Anleitung braucht es hier wirklich nicht, denn man nimmt einfach das hübsche Trägerkleid, dreht es um und näht das Kleid am Ende zusammen.

Upcycling_Kleid-3
Danach wird es wieder richtig umgedreht und ist nun eine praktische Tasche bzw. Sackerl und hübsch ist es obendrein auch noch! Somit hab ich nun immer ein paar Ersatztaschen im Auto liegen und bin dann sogar noch richtig stylisch beim Einkaufen!

Und damit geh ich jetzt zu RUMs!

 

Print Friendly, PDF & Email