Zucchini-Melanzani-Salat

Kennt ihr das? Man freut sich schon tagelang auf eine ausgiebige, leckere Grillsession und die Augen sind wieder einmal größer als der Magen. Somit ist der Kühlschrank voll, der Griller glüht, man ist relativ schnell satt und massig an Grillgut bleibt über. Würstel und Fleisch kann man ja auch kalt essen bzw. aufwärmen und zum Burger machen. Aber was tut man mit gegrilltem Gemüse? Wir machen nun immer einen Salat daraus. Mittlerweile bereite ich sogar schon bewusst mehr Gemüse vor, lasse es von meinem fleissigen Grillmeister garen und gebe es dann für den nächsten Tag in den Kühlschrank.

Zucchini-Melanzani-Salat-1

Zutaten für den Zucchini-Melanzani-Salat:

  • 2 in Scheiben geschnitten und gegrillte Zucchini
  • 2 in Scheiben geschnitten und gegrillte Melanzani (auch Auberginen genannt)
  • Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian

Und so gelingt der Zucchini-Melanzani-Salat:

Bevor das Gemüse auf den Griller kommt, mariniere ich es bereits mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian. Nach dem Grillen wandert der Zucchini und Melanzani in den Kühlschrank und wartet auf die weitere Verarbeitung am nächsten Tag. ich schneide das Gemüse einfach in kleine Stücke und mariniere es mit dem Saft einer Zitrone, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und frischen Thymian aus dem Garten. Gut durchmischen und schon kann man genießen! Ich schwöre, dieser Salat ist einfach der Wahnsinn! Und noch dazu auch gesund.

Und hier unsere Berurteilung:

Großes Mädchen: mag den Zucchini, den Melanzani pickt sie raus und lässt ihn über.

Kleiner Bub: liebt gegrillgen Zucchini und wenn dann noch etwas Marinade dabei ist – perfekt!

Mann: nachdem dieses Rezept zu mind 50% sein Werk und noch dazu seine Komposition ist, was soll er sagen? Natürlich schmeckt es ihm!

Ich: hab jetzt nach dem Schreiben wieder Hunger und freue mich aufs nächste Grillen!

Zucchini-Melanzani-Salat-2

Print Friendly, PDF & Email