Vom Baum zur Kerze: Herbst-Teelicht

Kieselsteinchen schreibt:

Herbstzeit ist für mich auch immer der Beginn der Kerzen bzw. Teelichtzeit! Es wird schon zeitlicher dunkel, die Tage und Nächte werden kühler und die Blätter beginnen sich zu verfärben. Und das hat mich auch auf die Idee meines (weiteren) Teelichtglases gebracht!

Unser Rhododendron im Garten hat Blattausfall. Also eigentlich hab ich etwas nachhelfen müssen, damit die bereits gelb bzw. rot gefärbten Blätter „abfallen“… Aber diese Grundidee lässt sich mit allen möglichen Herbstblättern umsetzen. Mittlerweile findet man auch genug schön gefärbte Herbstblätter.

Mein erster Entwurf:

Herbstteelicht

Das benötigt man für das Herbst-Teelicht:

  • ein altes Trinkglas oder  Teelichtglas
  • einen Haushaltsgummiring
  • Herbstblätter
  • passendes Dekoband
  • Doppelklebeband
  • etwas Zwirn

So wird das Herbst-Teelicht gemacht:

Zuerst wird der Gummiring im unteren Viertel rund um das Glas gespannt. Die Herbstblätter nach der Reihe mit dem Gummiring fixieren bzw. in den bereits um das Glas gespannte Gummiring stecken. Sobald das Glas so gut wie möglich mit Blättern bedeckt ist kann mit der Fertigstellung begonnen werden.

Hierzu einfach ein passendes Dekoband rund um den Gummiring befestigen. Die Enden an der Rückseite mit Doppelklebeband befestigen. Wenn man möchte kann man noch eine Masche an dem Dekoband anbringen. Dafür ein Stück Dekoband zu einer Masche formen und mit etwas Zwirn zusammen fassen. Die Enden fest verknoten und die Masche mit Doppelklebeband am Glas befestigen.

Diese Deko ist schnell gemacht und beim Sammeln der Blätter ist man auch noch an der frischen Luft!

Und nun ab zu RUMs!

Print Friendly